Museum Alte Textilfabrik

Hervorgegangen aus der ehemaligen „k.k. privilegierten Modewarenfabrik Hackl&Söhne“

(gegründet 1843 in Wien) zeigt das Museum seit 1990 eine Vielzahl historischer Beispiele eines traditionsreichen Webereibetriebes.
Wo vor 100 Jahren Webstühle, Drucktische und Stickmaschinen in Betrieb waren, wird der Besucher heute in den Arbeitsalltag und die Lebenswelt vor und um 1900 versetzt.


Der Rundgang durch das Museum ist spannungsreich aufgebaut. Der Rekonstruktionsversuch der Vergangenheit bedarf zum Verständnis der vielen Eindrücke der Hintergrundinformation. Die Technik der einzelnen Arbeitsvorgänge, das Zusammenspiel zwischen Heim- und Fabrikarbeit, die wirtschaftliche Lage der Textilindustrie, die sozialen Gegensätze zwischen der Welt der Arbeiter und der Fabrikfamilien wird eindrucksvoll dargestellt und erklärt. 

 

 

Sonderausstellung 2014 im Museum Alte Textilfabrik:

Der Teich im Wandel der Zeit

Die Faszination der Waldviertler Teiche - einst und jetzt

2. Mai - 28. September 2014 Museum Alte Textilfabrik

 
Öffnungszeiten:

Anfang Mai bis Ende September: Fr., Sa., So. 14.00 - 17.00 Uhr

Juli und August: zusätzlich Sa. 10.00 - 12.00 Uhr

Besichtigungen und Führungen auch außerhalb der

Öffnungszeiten von Mai bis Oktober gegen Voranmeldung

ab 4 Personen möglich.

 

Museum Alte Textilfabrik

In der Brühl 13, 3970 Weitra

Infos: Gästeinformation Weitra

Tel.: 02856/2998, Fax: 02856/2998-16

info (AT) waldviertel.incoming.at

 

 

 

Braumuseum

 

 

Der seit 1321 bestehenden Brautradition Weitras ist in den weitläufigen Kellergewölben eine Dauerausstellung gewidmet. Liebevoll gehütete Sammlerschätze aus Privatbesitz, verschiedene Gegenstände des Brauhandwerks und jahrelang zusammengetragene "Bierreliquien! bieten einen aunschaulichen Eindruck von jahrhundertealter Bierkultur.

 

 

 

 

 

 

Schlossmuseum

Erleben Sie mehr als 800 Jahre Geschichte von Stadt und Schloss Weitra im Schlossmuseum. Es zeigt mit Exponaten und Kunstwerken nicht nur die wechselvolle Geschichte der Kuenringer (die den Grundstein für Burg und Stadt legten) und der heutigen Hausherren, der Fürstenberger, gibt nicht nur Einblick ins Waldviertler Handwerk und die regionale Wirtschaftsgeschichte, sondern zeigt auch das herrschaftliche und bürgerliche Wohnen sowie die Pfarr- und Patronatsgeschichte von Weitra.

 

 

Schauplatz Eiserner Vorhang

Ausstellungsobjekt: Originalstück der Berliner Mauer

Der Besucher taucht ein in die ehemalige Welt des "Eisernen Vorhanges" auch entlang der Nord- und Ostgrenze Österreichs.

Mauer und Stacheldraht waren der sichtbare Teil der Trennung Europas in Ost und West.

Als grenzüberschreitendes Ausstellungsprojekt lädt der "Schauplatz: Eiserner Vorhang" dazu ein, des Tennende zu überwinden und das Gemeinsame zu stärken.

 

Veranstaltung von 19. Juni - 21. Juni 2009

"Der Anfang vom Ende des Eisernen Vorhangs"

Slavonice - Weitra PLATFORM CULTURE CENTRAL EUROPE

 

zur Homepage:

www.demokratieforum.at

 

 

 

 

 

Böhmerwaldmuseum Wien

Weitra stimmt die Heiter